Slow Urbanism - Vlaamse architecten in Bremen

Donnerstag, April 16th, 2015

SoAB-Gallery :: BÜROBLASE BRD // STELZENGARTEN BREMEN

Mittwoch, März 19th, 2014

Auf dem Büromarkt wird spekuliert: Allein in den 125 größten Städten sind mehr als 13 Mio. m2 vakant. – Dieser Fakt ist Ausgangspunkt für die Überlegung, wie die großen Leerstände für den Wohnungsmangel in den Großstädten aktiviert werden könnten. Konkret wird dies am Beispiel der Bahnhofsvorstadt Bremens untersucht, einem Stück Nachkriegsstadt mit Hochstraße und einer für Bremen untypischen Hochhausdichte. Welche Impulse sind erforderlich, um das Viertel langfristig zu beleben? – Ein Schwerpunkt bildet der Umgang mit der Hochstraße: Was wäre, wenn dort keine Autos mehr fahren und stattdessen Bäume wachsen? – Gezeigt werden 7 Fallstudien zu der luxuriösen Spekulation in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München sowie 6 Spekulationen über die Zukunft der Bahnhofsvorstadt Bremens.

ORT
School of Architecture Bremen
Postamt 5  –  3. OG
Bahnhofsplatz 21
28195 Bremen

DATEN
Vernissage: Donnerstag, 13.03.2014 – 20.00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 14.03.2014 bis 29.04.2014
(Nicht geöffnet: 14.04.-25.04.2014)
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10 bis 17 Uhr
Podiumsdiskussion & Finissage: Dienstag, 29.04.2014 – 19.00 Uhr
mit
Senatsbaudirektotin Prof. Dr. Iris Reuther
Robert Bücking Ortsamtsleiter Bremen Mitte, u.a.

KONTAKT
Hochschule Bremen – School of Architecture
Prof. Stefan Rettich
stefan.rettich@hs-bremen.de
+49 (0) 421 – 5905 2200

PROJEKTE von
Nadin Böttcher, Jessica Dieneck, Kristian Dihle, Anna Dubis,
Bianka Eilers, Tom Krenz, Dennis Lechner, Juliane Lütkemeyer,
Anika Müller, David Müller, Nik Steinweg, Philipp Theil und
Mirko Willert

Cinebar – Die Stadt im Film

Mittwoch, April 3rd, 2013

Die Stadt im Film ist ein öffentliches Seminar im Sommersemester 2013 an der School of Architecture Bremen. Angelegt als chronologischer Schnitt durch das 20. Jahrhundert werden 10 ausgewählte Filme gezeigt, bei denen Städte im Zentrum der Handlung stehen und zugleich spezifische Formen von Urbanität vermittelt werden. – Erkundet wird dabei nicht nur die Rolle der Stadt im Film, sondern auch das Gesellschaftsmodell für das die jeweilige Stadt steht.

Immer mittwochs, 19 Uhr in der recyclebar mit einer Einführung von Studierenden.

Die Reihe startet am 10. April, 19 Uhr in der SoAB im Postamt 5 mit dem Film:

Berlin, die Sinfonie der Großstadt (1929) von Walter Ruttmann
<<<<
<<<<
Weitere Termine:
<<<<
24. April: Der Dritte Mann (1949) von Carol Reed

08. Mai: Play Time (1967) von Jacques Tati

15. Mai: Blade Runner (1982) von Ridley Scott

22. Mai: Der Himmel über Berlin (1987) von Wim Wenders

29. Mai: Hass „La Haine“ (1995) von Mathieu Kassovitz

05. Juni: Hundstage (2001) von Ulrich Seidl

12. Juni: The Truman Show (1998) von Peter Weir

19. Juni: City of God (2002) von Fernando Meirelles

26. Juni: Mega Cities (1998) von Michael Glawogger

SoAB-Gallery :: DIE NEUE WOHNUNGSFRAGE // 1.029 von 14.000

Sonntag, März 10th, 2013

Deutschland steht vor einer neuen Wohnungsfrage: Die Menschen drängen aus den ländlichen Gebieten in die Großstädte und dort steigen die Mieten. Es fehlen rund 250.000 Wohnungen, auch für Bremen wird der Bau von 14.000 neuen Wohnungen bis 2020 gefordert. Doch für wen und wo sollen diese Wohnungen errichtet werden? Masterstudenten der School of Architecture Bremen haben die Hintergründe dieser Entwicklung untersucht und stellen eine zentrale Frage: Könnte der Wohnungsmangel nicht in ein Instrument der Stadtentwicklung umgemünzt werden, und dazu dienen, marginalisierte Gebiete aufzuwerten? – 25 Wohnmodelle für den Bremer Stadtteil Gröpelingen suchen nach einer Antwort auf diese Frage, vom Migrationshäuschen über ein Bildungsdorf bis hin zur Neuinterpretation der Bauhütte als Quell eines neuen Sozialen Wohnungsbaus.

Die Ausstellung ist in zwei thematische Teile gegliedert. – Teil 1 widmet sich einem Überblick und einer Analyse der Hintergründe, die hinter dieser neuen Entwicklung stehen. Über einfache Grafiken und Installationen wird in Themen wie Regionale Polarisierung, Milieuforschung oder Lebensstilgruppen und deren Wechselwirkung mit Wohnlage und Wohnformen eingeführt. – Im zweiten Teil der Ausstellung werden Lösungsansätze für die „Neue Wohnungsfrage“ am Beispiel des Lindenhofquartiers im Bremer Stadtteil Gröpelingen zur Diskussion gestellt. Anhand von etwa 13 Quartierskonzepten und 25 darauf aufbauenden, programmatischen Wohnungsbauentwürfen wird untersucht, was neue Wohnungsbauinterventionen für die Entwicklung dieses marginalisierten Stadtteils leisten können.

Die Ausstellung wird unterstützt von der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen, dem größten Wohnungsmarktakteur im Bundesland Bremen.

ORT

School of Architecture Bremen

Postamt 5  –  3. OG

Bahnhofsplatz 21

28195 Bremen

DATEN

Vernissage: Mittwoch, 13.03.2013 – 19.00 Uhr

Podiumsdiskussion & Finissage: Mittwoch, 17.04.2013 – 19.00 Uhr

Dauer der Ausstellung: 14.03.2013 bis 17.04.2013

(Nicht geöffnet: 29.03.-01.04.2013)

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10 bis 17 Uhr

KONTAKT

School of Architecture Bremen

stefan.rettich@hs-bremen.de

+49 (0) 421 – 5905 2200

Background Vortrags- und Diskussionsreihe 2012/2013

Montag, Oktober 29th, 2012

Zwischenräume - internationale und interdisziplinäre Beiträge zwischen den Räumen:

Stadt, Land(schaft), Architektur,

Jeweils  Mittwoch 19.00 Uhr
Postamt 5
3.OB / Raum 315
Bahnhofsplatz 21
28195 Bremen

10.10.12 Vallo + Sadovsky
Bratislava

17.10.12 Rainer Sachse
Scape Landschaftarchitekten / Düsseldorf

31.10.12 Josef Hämmerl
MGF Architekten / Stuttgart

07.11.12 Günter Katherl
Caramel Architekten / Wien

14.11.12 Hans Jörg Göritz
HANSJÖRGGÖRITZARCHITEKTURSTUDIO / Hannover, Berlin, Knoxville

22.11.12 Sir Peter Cook
Crabstudio / London

05.12.12 Bärbel Koppe
HS Bremen / Institut für Wasserbau, Aquadot / Hamburg

12.12.12 Maria Clarke
HS Bremen, Clarke und Kuhn Freie Architekten BDA / Berlin

09.01.13 Stefan Rettich
HS Bremen , Karo* Architekten / Leipzig

16.01.13 Hans van der Heijden
BIQ Stadtsontwerp BV / Amsterdam

23.01.13 Peter Barber
Peter Barber Architects / London

Homepages der Professuren

Donnerstag, Oktober 16th, 2008

Auf dieser Website finden Sie die Homepages der Professuren der School of Architecture Bremen. Alle allgemeinen Informationen zur Organisation des Studiums, Ansprechpartnern, Mitarbeitern, Einrichtungen sowie zu den Instituten, zur Forschung und zu internationalen Kooperationen finden Sie wie bisher unter www.architektur.hs-bremen.de

Kontakt:
School of Architecture Bremen
Fakultät Architektur, Bau Umwelt
Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen

T 0421-59052200
F 0421-59062202
SoAB@hs-bremen.de